Wir über uns

DJK-SV Raitenhaslach e. V. gegr 1958

 Am 26.10.1958 wird der Sportverein von 33 jungen fußball-begeisterten Raitenhaslachern gegründet. Nach der Eingemeindung des Ortsteils  Raitenhaslach 1978 ist  es der dritte und jüngste Sportverein in Burghausen. Im Jahre 1980 tritt der Verein dem DJK-Verband in der Diözese Passau bei und heißt seitdem DJK SV Raitenhaslach. Die zahlreichen ehrenamtlichen Übungsleiter und Trainer setzen sich vor allem für die Jugendarbeit und den Breitensport ein. In sieben Abteilungen (Fußball, Turnen, Tennis, Tischtennis, Stockschießen, Volleyball und Ski)  sind mittlerweile fast 900 Mitglieder sportlich aktiv.

 

Ein Blick in die Vereinschronik seit 1958:

 

1959: Aufnahme der Fussball-Verbandsspiele in der C-Klasse Gruppe Inn
1961: Aufstieg in die B-Klasse als Vizemeister der C-Klasse
1963: Abstieg in die C-Klasse
1965: Erneut Aufstieg in die B-Klasse
1969: Der Sportverein Raitenhaslach wird in das Vereinsregister eingetragen
Eine Tischtennis Abteilung wird von Johannes Strebl gegründet
1971: Die 1. Herren Tischtennismannschaft nimmt an den Verbandsspielen teil
1972: Nachdem die Finanzierung für den Bau der neuen Sportanlagen gesichert waren, konnte mit den Arbeiten begonnen werden Buchwert dieser Anlage 140.000 DM
Naben Eigenleistungen von ca. 3.000 freiwilligen Arbeitsstunden konnte dieses Vorhaben aus Zuschüssen von der Gemeinde Raitenhaslach, BLSV, Lankreis Altötting und vom Bezirk Oberbayern in Höhe von insgesamt 67.000 DM und 21.500 DM Darlehnen finanziert werden
1973:

Die 1. Fussball Mannschaft steigt in die C-Klasse ab
Es spielt nun auch eine Tischtennis Mädchenmannschaft in der Verbandsrunde. Die Fussball Schülermannschaft wird Gruppenmeister.

Eine Ski Abteilung wird gegründet Abteilungsleiter ist Richard Auberger

1974: Die neuen Sportanlagen werden von Pfarrer Jordan eingeweiht Restfinanzierung durch Zuschüsse des BLSV, Landkreises, der Gemeinde und der Klosterbrauerei in Höhe von insgesamt 24.000 DM.
Eine Stockschützenabteilung wird gegründet 1. Abteilungsleiter ist Hans Steinfellner
1975: Die Fussballreserve Mannschaft wird zum erstenmal Meister ihrer Gruppe. Die Tischtennis Herrenmannschaft I steigt in die 2. Kreisklasse, die Damenmannschaft in die 2. Bezirksklasse auf
1977: Die Fussball Jugendmannschaft nimmt an einem internationalen Turnier in Velling (Dänemark) teil und belegt den 1. Platz
1978:

Durch die Eingliederung des größten Teils der Gemeinde Raitenhaslach in die Stadt Burghausen zum 1.1.1978 ist der Sportverein Raitenhaslach der 3. Sportverein dieser Stadt
Aufstieg der 1. Fussballmannschaft in der B-Klasse

1979: Fussball Reservemannschaft wird Meister in der B-Klasse
1980: Beitritt zum DJK Verband; seitdem lautet der Vereinsname "DJK Sportverein Raitenhaslach e.V.
Sportliche und gesellige Begegnung mit Behinderten der Behindertenwerkstätte in Alzgern/Neuötting durch unsere Jugendabteilung
1981:

Fertigstellung einer neuen Einfachturnhalle in Raitenhaslach durch die Stadt Burghausen (Kosten ca 2,2 Mio. DM)
Gründung einer Damen-Gymnastikabteilung

1982: Erfolgsreichstes Jahr der TT-Abteilung insbesondere in der Jugendarbeit:
Bayer.Meistertitel in der Mädchen Altersklasse IV Mannschaft (Juliane Reiter, Irene Pfingstl und Sylvia Hinterschwepfinger
Aufstieg einer Mannschaft in die Bezirksliga
2 Kreismeistertitel
5 von 6 Stadtmeistertiteln
sowie Sieger der DJK Meiserschaften in Eging bei Passau
Gründung einer Karate Abteilung:
Abteilungsleiterin ist Karatemeister Wolfgang Herkenroth
Bei den deutschen Karatemeisterschaften erreichten Roman Musch und Harald Wiechmann je einen Deutschen Vizemeistertitel.
1983:

25-jähriges Bestehen des Sportvereins, Hans Strebl wird Vorstand.

Gründung einer Volleyballabteilung.

Christian Rau ist Fackelträger einer Radstaffel anläßlich des Katholikentages in Wien.

1984: Kinder- und Mädchenturnen wird eingeführt, Gründung der Sparte Seniorenturnen
1985: Reise nach Fumel
1986: Reise nach Prag
1989: Mutter-Kind-Turnen wird eingeführt
1990:  Volleyballabteilung löst sich auf
1991:

Öffentliche Ausschreibung für das geplante Funktionsgebäude im September. Abstimmung über die Gründung einer Tennisabteilung.

Beginn der Grabungsarbeiten im November 1991 für die Elektroversorgung.

Wiederaufnahme des Fußballjugendtrainings.

1992: Baubeginn für das neue Funktionsgebäude und 3 Tennisplätze
1992: Tischtennis ist mit 11 Mannschaften im Spielbetrieb
1993: Einweihung des neuen Funktionsgebäudes und der Tennisplätze am 02.05.1993
1994: 25-jähriges Gründungsfest der TT-Abteilung
1995:

Reise nach Fumel

TT-Damen spielen in der Bayernliga!

1997: Präventives Rückentraining wird eingeführt
2000: Marianne Steinberger wird 1. Vorsitzende
2003: 10 Jahre Tennis in Raitenhaslach
2006: 1. Herrenmannschaft Fußball wird angemeldet
2007:

Roland Resch wird zum 1. Vorsitzenden gewählt,

 

Pflasterung der Terrasse am Funktionsgebäude und

Installation einer gläsernen Überdachung

2008:

50-jähriges Bestehen des Vereins mit großem Fest und Sporttag gefeiert. Gründung einer Showtanzgruppe.

1. und 2. Herrenmannschaft im Fußball werden angemeldet.

2009:

Anbau eines Gymnastikraumes an die Turnhalle

 

Tischtennisabteilung feiert  im September

40jähriges Bestehen!

2010:

Gründung einer Freizeittanzsportgruppe

2011:

Christl Winterstetter wird 1. Vorsitzende

30-Jahrfeier der Gymnastikabteilung

Volleyballabteilung gründet sich neu.

2012:

Der Verein hat mittlerweile 850 Mitglieder in 7 Abteilungen

2013:

 

 

 

 

2014:

 

 

2015:

 

 

 

2016:

 

 

 

 

2017:

 

 

2018

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2019

 

 

 

 

 

 

2020

 

 

Stockschützenbahnen werden neu geteert

 20 Jahre Tennis, 55 Jahre Sportverein

Die Sportarbeitsgemeinschaft mit der Hans-Stethaimer-Grunschule besteht seit 10 Jahren.

 

Stockschützen feiern 40-jähriges Bestehen,

1.Fussballmannschaft steigt in die Kreisklasse A auf.

 

1. Fussballmannschaft steigt wieder in die B-Klasse ab.

TT-Damen steigen in die Oberbayernliga auf.

Verein beteiligt sich mit vielen Helfern am Landesturnfest  in Burghausen.

Das Funktionsgebäude wird ausgebaut. Für den Einbau einer neuen Umkleidekabine stellt die Stadt Burghausen 82.000,-- € bereit.

F- und E- Junioren werden Meister, D-Junioren Vizemeister

 

Der Verein bekommt einen Bus, vor allem um die vielen Fahrten der Fußballjugend zu stemmen.

 

60 Jahre Sportverein, 25 Jahre Tennis, 10 Jahre "Magic Dance" werden mit Festveranstaltungen gefeiert.

Am 25.10.2018 stirbt einer  der Hauptmotivatoren für die Vereinsgründung und Gründungsmitglied Andreas Maier im 81. Lebensjahr.

Der Verein hat über 900 Mitglieder!

Chronik 2018

Der ehemalige Vorstand und Bürgermeister von Raitenhaslach

Sebastian Unterpieringer stirbt im Juni.

Im Oktober stirbt Gründungsmitglied und Vereinswirt Raimund Holzinger.

Seniorenfußballer steigen als Meister in die B-Klasse auf.

Der Spieler Samb Babacar wird überraschend in den Senegal abgeschoben, Verein und Mannschaft kämpfen um Wiedereinreise.

Die Fußballjunioren von F-Bambini bis B-Jugend erzielen stolze Erfolge, sowohl in der aktuellen Spielrunde als auch in zum Teil hochkarätig besetzten Hallenturnieren 2019/2020.

Alle freuten sich schon auf die Outdoorsaison, als die CORONA-Pandemie am 13.03.2020 jeglichen sportlichen Aktivitäten ein Ende bereitet, Sportanlagen und Hallen sind für  lange Zeit gesperrt.

Ab 11. Mai 2020  beginnt ein sehr langsamer und vorsichtiger Wiederbeginn in den Einzel- und Outdoorsportarten unter sehr strengen Hygieneauflagen.

Am 10.04.2020 stirbt der ehemalige Vorstand und Ehrenvorstand Konrad Maurer im Alter von 85 Jahren.

 

 

 

 


--------- Fortsetzung folgt ---------

Aus der Geschichte